Knopfmachermuseum Kelbra

osmbanner1osmbanner1

Im ältesten Haus der Stadt Kelbra,  in der ehemaligen Oberpfarre ist seit dem Jahre 2000 unser Knopfmacher-  und Heimatmuseum untergebracht.

Das älteste Wohnhaus des jeweiligen Pfarrers ist ein Fachwerkbau mit massivem Erdgeschoss. Nach dem Brand in Kelbra  von 1607 wurde das Gebäude von 1615 -1616 neu aufgebaut. Über dem prächtigen Renaissanceportal befindet sich eine Inschrifttafel, auf der die Jahreszahlen 1615,1616 und 1625 noch zu erkennen sind.

„Die erhabene Gottheit ist die sicherste Zuflucht.
Des Hauses vorzüglichster Bewahrer sei Jesus, er sei der Schutzgeist,
durch dessen Gnade es gut, unversehrt, lange, gesichert bleibt“.

Nach dem Neubau der Pfarre wurde es bis etwa 1997 als Wohnhaus genutzt. Danach war es unbewohnbar.

Ab 1998 wurde dieses historische Bauwerk und die Nebengebäude mit Hilfe von Fördermitteln des Denkmalschutzes und des Arbeitsamtes umfangreich restauriert. Es wurde ein Heimatmuseum eingerichtet, in dem überwiegend Exponate zur Geschichte  der Knopfmacherindustrie  ausgestellt werden. Auch das Leben der Knopfmacher wurde dokumentiert. Wie sie wohnten, arbeiteten und welche historischen Gewerke in der Stadt angesiedelt waren. Zusätzlich gibt es eine Mineralienausstellung, da es auch in unserer Gegend Bergbau gab. Es gibt eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Feuerwehr in Kelbra und seit neuesten eine interessante Ausstellung über die Aktivitäten desFilmzirkel´s Studio 77, der in den 70er Jahren mit einfachen technischen Geräten interessante Filme drehte, die heute als unschätzbare Zeitzeugen genutzt werden.

In den Händen der Stadt Kelbra liegt die Trägerschaft. Der Förderkreis für Heimatgeschichte der Stadt Kelbra e.V. betreut seit vielen Jahren dieses Museum. Es werden Veranstaltungen durchgeführt und die notwendigen Umgestaltungen organisiert, wobei das Hauptaugenmerk immer auf die Geschichte der Knopfherstellung gelegt wird.

Die Knopfherstellung die ursprünglich in zahlreichen Wohngrundstücken der Stadt erfolgte, später in der Knopffabrik mit Sitz in der Frankenhäuser Straße, gibt es seit 1990 nicht mehr in unserer Region. Unser kleines Museum soll daran erinnern.

 

Öffnungszeiten

Di – Fr    10.00 – 16.00 Uhr
Auf Absprache sind auch am Wochenende Führungen möglich.

Thomas-Müntzer-Straße 09
06537 Kelbra (Kyffhäuser)
Tel.: 034651 – 45524

Impressionen

osmbanner1osmbanner1

osmbanner1osmbanner1